Sind Rennradler unter uns?

Für (fast) alles, was weder direkt noch indirekt etwas mit Strings zu tun hat ist hier der richtige Platz!
Antworten
Benutzeravatar
TimeToLive
G-String Träger
Beiträge: 76
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 12:42
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Offenburg
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Kontaktdaten:

Sind Rennradler unter uns?

Beitrag von TimeToLive » Do 2. Mai 2019, 18:23

Ein Offtopic-Thema fürs Offtopic-Unterforum:

Seit einigen Tagen bin ich stolzer Besitzer eines Rennrads der soliden Einstiegsklasse.

Mich würde nun interessieren ob sich hier unter den Forenmitgliedern noch andere Rennradler befinden?

Wie und wann seid ihr dazu gekommen? - Fahrt ihr alleine oder in Begleitung / in einer Gruppe?
LG
Thomas
TimeToLive

Benutzeravatar
wilddieb6
G-String Träger
Beiträge: 116
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 19:16
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Auerbach
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sind Rennradler unter uns?

Beitrag von wilddieb6 » Do 2. Mai 2019, 18:51

Sorry, kein Rennrad. MTB ist mein Ding.

Benutzeravatar
Mr. Stringer
String Spanner
Beiträge: 2
Registriert: So 27. Mai 2018, 07:57
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Grabow
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sind Rennradler unter uns?

Beitrag von Mr. Stringer » Do 2. Mai 2019, 18:58

26er Diamant-Fahrrad mit Rücktrittbremse :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mr. Stringer für den Beitrag:
LJ1978
Bewertung: 8.33%
Stringende Grüße ;)

yocko
Stringträger
Beiträge: 24
Registriert: Do 17. Mai 2018, 10:55
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sind Rennradler unter uns?

Beitrag von yocko » Fr 3. Mai 2019, 09:32

ich hab mir vor einigen Jahren den spaß erlaubt ein Rennrad zu kaufen.

Ein bekannter von mir hat das relativ professionell betrieben und mich quasi dazu gebracht. Aber ich fahre mittlerweile nur ca.: 1-2 x im Jahr und dann auch alleine. In meinem Freundeskreis hat niemand ein Rennrad.

Wobei ich anfangs auch gern allein gefahren bin, allerdings sind bei uns die Radwege so schlimm, dass man auf der Straße fahren muss. Und dann ist der Spaß vorbei, denn im Auto werden aus Menschen abartig böse Tiere, die einen schneiden, auf den letzten Millimeter an einem vorbeirauschen und dabei noch hupen.
Als ich dann von einem Außenspiegel erwischt wurde und im Graben gelandet bin habe ich es aufgegeben. Mir ist wie durch ein Wunder zwar nichts passiert, dem Fahrrad auch nicht. Der Graben war mit dicken Gras und Gebüsch "gepolstert". Aber denkt nicht, dass dieses A****loch von Autofahrer angehalten ist... Nummernschild konnte ich leider keins ablesen, es gab auch keinen weiteren Verkehr welcher anhalten könnte oder Zeuge der Situation gewesen sein könnte.

Seit dem hab ich einfach angst, dass etwas schlimmeres passieren könnte und fahre nur da wo es keinen Verkehr gibt und das sind dann meist schlechte Wegstrecken oder Schotterwege und da macht es mit dem Rennrad nicht ganz so viel freude.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor yocko für den Beitrag:
LJ1978
Bewertung: 8.33%

Benutzeravatar
TimeToLive
G-String Träger
Beiträge: 76
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 12:42
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Offenburg
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sind Rennradler unter uns?

Beitrag von TimeToLive » Sa 4. Mai 2019, 08:07

wilddieb6 hat geschrieben:
Do 2. Mai 2019, 18:51
Sorry, kein Rennrad. MTB ist mein Ding.
Bislang ist der Funke auf mich noch nicht übergesprungen, aber wer weiß, evt. kommt das irgendwann auch noch. Ich wohne Quasi an der Haustüre zum Schwarzwald, die als MTB Region bekannt ist. Doch irgendwie hat mich das Fahren in der Hinsicht noch nicht "gepackt".
Mr. Stringer hat geschrieben:
Do 2. Mai 2019, 18:58
26er Diamant-Fahrrad mit Rücktrittbremse :D
Respekt, das klingt nach einem echten Klassiker :D
yocko hat geschrieben:
Fr 3. Mai 2019, 09:32
Seit dem hab ich einfach angst, dass etwas schlimmeres passieren könnte und fahre nur da wo es keinen Verkehr gibt und das sind dann meist schlechte Wegstrecken oder Schotterwege und da macht es mit dem Rennrad nicht ganz so viel freude.
Das ist natürlich definitiv keine schöne Erfahrung, die du da machten musstest - auch wenn sie gerade nochmal gut ausging. Von daher kann ich deine Zurückhaltung da voll verstehen. Letztendlich kommt es sicherlich auch auf die Umgebung an, in der man lebt bzw. fahren kann. Bei uns in der überwiegend ländlichen Region ist es zum Glück so, dass das Radwegenetz in den letzten 10-12 Jahren deutlich ausgebaut wurde und daher auf einem neuwertigen und sehr ordentlichen Stand ist. Insbesondere parallel von berüchtigten Landstraßen wurden sehr viele Radwege angelegt, deren Asphaltdecke sich gut zum Fahren eignet. Ich war bislang mit einem Crossrad unterwegs und habe daher bereits einen groben Überblick über RR-taugliche Strecken.
LG
Thomas
TimeToLive

Benutzeravatar
Tobi2036
String Spanner
Beiträge: 1
Registriert: Fr 18. Mai 2018, 16:24
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sind Rennradler unter uns?

Beitrag von Tobi2036 » Sa 4. Mai 2019, 22:30

Hey,

ja, auch ich bin von der Zweirad-Fraktion. Ich fahre
sowohl Mtb und Rennrad hobbymäßig, aber sehr intensiv.
Mtb fahre ich schon länger, inzwischen mit viel Druck auf dem Pedal.
Außerdem habe ich seit letztem Jahr (neues Rennrad) zwei lange Rennradmarathons (240km/4000hm) hinter mir.
Ebenfalls ist der Schwarzwald vor meiner Haustür.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tobi2036 für den Beitrag:
TimeToLive
Bewertung: 8.33%

Txngx
Stringträger
Beiträge: 34
Registriert: Mo 9. Jul 2018, 16:25
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Sind Rennradler unter uns?

Beitrag von Txngx » Sa 8. Jun 2019, 14:50

String tragen beim Radfahren ist viel angenehmer als hochrutschende, schnürende Boxershorts und wenn mal ein kräftiger Luftzug kommt ist es durch den wenigen Stoff ein Irres Gefühl 8-)

Antworten