Selbst schneidern

Fragen, Erlebnisse & Erfahrungen rund um den String als Unterwäsche.
Antworten
G-Stringman
G-String Träger
Beiträge: 107
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 22:24
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Selbst schneidern

Beitrag von G-Stringman » Fr 24. Apr 2020, 20:33

Würde mir gern einmal einen knappen Strings selbst schneidern. hat jemand Erfahrung damit? Wie groß sollte das Dreieck vorn sein? Reichen 100 quadratzentimeter (wäre so 14 mal 14 am als Dreieck)

haenschen15.4
G-String Träger
Beiträge: 128
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 17:44
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Münsterland
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Selbst schneidern

Beitrag von haenschen15.4 » Fr 24. Apr 2020, 22:41

Frag mal bei trm. Er hatte im fr auch mal über andere “Schneider/innen“ berichtet.

Benutzeravatar
trm_string
Microstring Träger
Beiträge: 210
Registriert: Do 17. Mai 2018, 22:54
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Kontaktdaten:

Re: Selbst schneidern

Beitrag von trm_string » Sa 25. Apr 2020, 00:13

.
Hier ist meine Übersetzung einer bei "archive.org" archivierten Website:
http://stringarchiv.square7.ch/forum_ex ... o_dts.html

Das Original:
http://stringarchiv.square7.ch/forum_ex ... 1home.html

Hinweis:
(1) Die Kopie bei "archive.org" hat einige Lücken, aber das, was ich rekonstruieren konnte, ist doch noch sehr brauchbar.
(2) Der "pouch brief" und der "swim thong" sind wahrscheinlich die interessantesten Modelle.
.

G-Stringman
G-String Träger
Beiträge: 107
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 22:24
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Selbst schneidern

Beitrag von G-Stringman » So 3. Mai 2020, 10:37

Super Link

Benutzeravatar
trm_string
Microstring Träger
Beiträge: 210
Registriert: Do 17. Mai 2018, 22:54
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Kontaktdaten:

Re: Selbst schneidern

Beitrag von trm_string » Di 19. Mai 2020, 18:49

G-Stringman hat geschrieben:
So 3. Mai 2020, 10:37
Super Link
Danke!

Es gibt einige wichtige Warnungen, die auch in den Beschreibungen von "Stitchboy"erwähnt werden.

Das Nähen von nicht-elastischen Stoffen (z.B. Baumwolle) ist sehr einfach. Ein einfaches Projekt ware z.B. der "box cut" (Turnhose) aus Baumwolle. Dafür muss das Schnittmuster etwas vergrößert werden, weil das Schnittmuster für einen dehnbaren Stoff (Lycra) gedacht ist und weil eine Turnhose ja auch lockerer sitzen soll als ein Badepant.

Ein einfacher Test: das vergrößerte Schittmuster aus Plastikfolie schneiden und mit Tesafilm zusammenkleben. Damit lassen sich unnötige Stoffverluste einschränken.

Man sollte sich erst an elastische Stoffe (z.B. Lycra) heranwagen, wenn Baumwolle einwandfrei klappt. Für Lycra gibt es folgende Beschränkungen:

(1) Es wird eine Spezialnadel gebraucht: "Stretch-Nadel" (Englisch: "ballpoint needle").
(2) Die Einstellung der Fadenspannung ist viel kritischer als bei Baumwolle
(3) Es muss eine dehnbare Naht (Zick-Zack-Naht) benutzt werden
(4) Der Stoff mit dem eingelegten Gummiband muss während des Nähens gedehnt werden.

Diese Beschränkungen fordern Übung und einige Versuche werden unvermeidbar in den Mülleimer landen.

Was die Frage in deinem Ersten Beitrag betrifft: 14 cm wäre für einen G-String im mittleren Bereich, vergleichbar mit dem JoeSnyder G-String in der folgenden Tabelle:
http://stringarchiv.square7.ch/forum_ex ... wahl_1.htm

Dabei ist zu berücksichtigen, dass der "Sitz" von einem G-String sehr stark abhängt von der Spannkraft des Hüftbandes. Aber das Hüftband lässt sich bei einem G-String ja sehr leicht einkürzen oder ersetzen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor trm_string für den Beitrag:
Bistring69
Bewertung: 7.69%

G-Stringman
G-String Träger
Beiträge: 107
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 22:24
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Selbst schneidern

Beitrag von G-Stringman » Sa 23. Mai 2020, 12:28

Welches Material würdest du vorschlagen, wenn nicht dehnbar? Und welche Größe?

Benutzeravatar
trm_string
Microstring Träger
Beiträge: 210
Registriert: Do 17. Mai 2018, 22:54
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Kontaktdaten:

Re: Selbst schneidern

Beitrag von trm_string » Mo 25. Mai 2020, 14:23

G-Stringman hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 12:28
Welches Material würdest du vorschlagen, wenn nicht dehnbar? Und welche Größe?
Bei den nicht dehnbaren Stoffen gibt es soviele verschiedene Bezeichnungen, da blicke ich gar nicht durch. Die habe ich einfach bei Karstadt gekauft, nach den Prinzip "anschauen - anfassen - entscheiden". Die Stoffe sind ungefähr 1,50 m breit und gefaltet aufgerollt.

Für Badestrings und Badeslips kommt wegen der Passform eigenlich nur Lycra in Frage. Ausnahme: G-Strings. Für G-Strings sind auch nicht dehnbare Stoffe möglich, wenn es ein perfektes Schnittmuster gibt. Allerdings sollten Badestrings und Badeslips keine Baumwolle enthalten. Ich habe wenig Erfahrung mit Lycra, weil ich bisher nur kleine Korrekturen an gekauften Strings gemacht habe. Lycra würde ich eher online kaufen, weil dann die Auswahl größer ist.

Was deine Frage betrifft: was soll's sein? Eine Turnhose, oder etwas anderes? Die von früher bekannte Turnhosen waren 100 % Baumwolle. Hier gibt es einen Eindruck:

http://www.classic-sport.de/
.

Antworten