Körperschmuck

Für (fast) alles, was weder direkt noch indirekt etwas mit Strings zu tun hat ist hier der richtige Platz!
Benutzeravatar
Stringtomm
Stringträger
Beiträge: 23
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 11:04
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Körperschmuck

Beitrag von Stringtomm » Sa 1. Sep 2018, 20:56

Köperschmuck hin oder her,

ich trage auch gerne Körperschmuck. Allerdings beschränkt es sich dabei um Cockringe, Ballstretcher oder Plugs. Diese können jederzeit spurlos entfernt werden. Problem an der ganzen Sache ist ja: Wenn man zum MRT o.ä. geschickt wird, kommt ziemlich am Anfang die Frage: "Tragen sie Tattoos, Piercings, Implantate usw.?"

Die fragen das bestimmt nicht ohne Grund. Nun hat man mal eben einen schweren Unfall und die Retter endscheiden sich für eine Durchfahrt durch die Röhre. Ich habe keine Ahnung was da drinnen passiert, aber ob das Personal in der Lage ist, irgendwelche Metallteile ordentlich zu entfernen, oder gar Tattoos auszublenden? Ich weiß es nicht.

Nichts desto Trotz, ...
das Beispiel mit dem "heutigen Skorpion und der späteren "Monsterkrabbe" trifft es schon ziemlich genau.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stringtomm für den Beitrag:
Martin1978
Bewertung: 8.33%

Benutzeravatar
Kaffeepause
Stringträger
Beiträge: 43
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 10:32
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: Körperschmuck

Beitrag von Kaffeepause » So 2. Sep 2018, 14:41

Stringtomm hat geschrieben:
Sa 1. Sep 2018, 20:56
Wenn man zum MRT o.ä. geschickt wird, kommt ziemlich am Anfang die Frage: "Tragen sie Tattoos, Piercings, Implantate usw.?"

Die fragen das bestimmt nicht ohne Grund. Nun hat man mal eben einen schweren Unfall und die Retter endscheiden sich für eine Durchfahrt durch die Röhre. Ich habe keine Ahnung was da drinnen passiert, aber ob das Personal in der Lage ist, irgendwelche Metallteile ordentlich zu entfernen, oder gar Tattoos auszublenden? Ich weiß es nicht.
Da kann ich Dich beruhigen. Diese Fragen sind medizinische Routine und versuchen alles abzudecken, was metallisch am Körper sein könnte, bis hin zu Metallapplikationen auf der Unterwäsche, da das MRT ein starkes Magnetfeld erzeugt.

Bei den drei MRT-Untersuchungen, die ich im Lauf meines Lebens hatte, wurde ich jeweils bereits bei der Terminvereinbarung informiert. Nach Tattoos wurde ich noch nie gefragt. Für solche geplanten Termine ist es für mich ein Leichtes, den Piercing-Schmuck durch temporären Kunststoffschmuck zu ersetzen. Nach dem Termin setze ich meinen regulären Schmuck wieder ein. Genauso würdest Du sicherlich beispielsweise einen Metall-Cockring vor so einer Untersuchung abnehmen.

Was die Notfallhelfer betrifft, so werden diese permanent geschult und sind selbstverständlich auf solche Fälle vorbereitet. Ein Piercing-Schmuck lässt sich in einem solchen Bedarfsfall aus meiner Sicht mindestens genauso schnell abnehmen, wie ein Metall-Cockring. Sonst würde ja sogar ein Ehering, der mit den Jahren "eingewachsen" ist und nicht oder schwer vom Finger geht, bei einer Notfallrettung ein MRT verhindern. Die Leute sind echte Profis und wissen, wie sie in den verschiedenen Situationen handeln müssen und dürfen und ich habe allerhöchste Achtung vor denen.
TimeToLive hat geschrieben:
Sa 1. Sep 2018, 16:24
Kaffeepause hat geschrieben:
Sa 1. Sep 2018, 10:25
Welches Piercing könntest Du Dir denn in der Theorie/Phantasie vorstellen?
Tatsächlich wären es bei mir auch Brustwarzenpiercings. Allerdings weiß ich nicht, wie es damit bspw. in der Sauna ist oder so ganz allgemein im Alltag unter der Kleidung. Intimpiercings tun mir häufig bereits beim Hinschauen weh, daher kämen die für mich nicht in Frage.
Da kann ich mit Erfahrungswerten dienen. Ich bin zwar schon seit Jahren nicht mehr in der Sauna gewesen, aber damals, als ich noch öfter in der Sauna war, stellte das Brustwarzenpiercing kein Problem dar. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass der Schmuck unangenehm heiß geworden wäre und blöde Kommentare gab's auch nicht. Während des Abheilprozesses sollte keine zu enge Kleidung über dem Piercing getragen werden, danach ist es kein Thema mehr. Unter der üblichen lockeren Kleidung fällt das nicht auf, nur wenn man ein sehr enges T-Shirt trägt, können die Umrisse des Schmucks sichtbar werden, hängt auch von der Schmuckgröße und -form ab. Im Alltag habe ich keine Probleme, auch nicht beim Arzt oder bei der Physiotherapie.

Natürlich ist es die ganz persönliche Entscheidung jedes Einzelnen, Körperschmuck zu tragen. Gerade bei Tätowierungen oder Piercings sehe ich es als sehr wichtig an, sich ausreichend Zeit für die Entscheidung zu nehmen und sich eingehend zu informieren. Jedes seriöse Tätowier- und Piercingstudio wird ausführlich über alle Aspekte des beabsichtigten Körperschmucks beraten. Ich habe mich damals vor über 20 Jahren bei drei verschiedenen Piercing-Studios beraten lassen, bevor ich die Entscheidung getroffen habe.

Wie an den unterschiedlichsten Antworten und Argumenten hier in diesem Thema zu sehen ist, gibt es ganz verschiedene Meinungen dazu. Das ist nicht anders als die unterschiedlichen Ansichten über Herren-Strings und deren Träger.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kaffeepause für den Beitrag (Insgesamt 2):
TimeToLiveemjay
Bewertung: 16.67%
"Passwörter sind wie Unterwäsche. Du darfst sie keinen sehen lassen, musst sie regelmäßig wechseln und solltest sie nicht mit Fremden tauschen."
(Technik-Blogger Chris Pirillo)

Benutzeravatar
Wolpertinger
G-String Träger
Beiträge: 142
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 12:05
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Ulm
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Kontaktdaten:

Re: Körperschmuck

Beitrag von Wolpertinger » Mo 3. Sep 2018, 00:19

Stringtomm hat geschrieben:
Sa 1. Sep 2018, 20:56
..... Problem an der ganzen Sache ist ja: Wenn man zum MRT o.ä. geschickt wird, kommt ziemlich am Anfang die Frage: "Tragen sie Tattoos, Piercings, Implantate usw.?"
Ich wurde bei meinen zahlreichen MRTs noch nie nach Tattoos gefragt, sieht man abgesehen auch so gleich, dass der Oberkörper außer Hände und Kopf zugestochen sind.
Das ist ein Mythos dass Tattoos bei MRT problemasch wären und rührt noch aus einer ganz frühen Zeit, als es nur Knasttattoos gab, da waren angeblich Metallanteile in der Farbe drin, so sich der Bereich dann erwärmen hätte können.

Gruß Wolpertinger

Benutzeravatar
Spoonman78
Bulgestring Träger
Beiträge: 352
Registriert: So 20. Mai 2018, 15:44
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Hollern-Twielenfleth
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Re: Körperschmuck

Beitrag von Spoonman78 » Mo 10. Sep 2018, 23:26

Tja, bei mir gibt’s keinen Körperschmuck. Keinen Tattoos und keine Piercings.
Und zählt ein Cockring als Schmuck..?

Benutzeravatar
Autofahrer
G-String Träger
Beiträge: 72
Registriert: Do 24. Mai 2018, 11:39
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: (fast) dauernd unterwegs...
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Körperschmuck

Beitrag von Autofahrer » Mo 24. Sep 2018, 09:46

ich würde einen Cockring zum Körperschmuck zählen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Autofahrer für den Beitrag:
Martin1978
Bewertung: 8.33%

Benutzeravatar
Seefliege
G-String Träger
Beiträge: 67
Registriert: Fr 18. Mai 2018, 08:11
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Körperschmuck

Beitrag von Seefliege » Di 25. Sep 2018, 13:53

Auch ich habe keine Piercings oder Tatoos
Bei mir ist der einizige Körperschmuck ein Cockring, natürlich nicht ständig getragen ;)

Gruß
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Seefliege für den Beitrag:
Martin1978
Bewertung: 8.33%

leostring
Microstring Träger
Beiträge: 150
Registriert: Fr 18. Mai 2018, 15:01
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Körperschmuck

Beitrag von leostring » Di 25. Sep 2018, 18:48

für mich zählt der cockring auch zum körperschmuck und das reicht mir auch als solcher.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor leostring für den Beitrag:
Martin1978
Bewertung: 8.33%

Benutzeravatar
emjay
Bulgestring Träger
Beiträge: 440
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 19:50
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal
Kontaktdaten:

Re: Körperschmuck

Beitrag von emjay » Di 25. Sep 2018, 19:05

Sofern man hier überhaupt von "Schmuck" sprechen kann, würde ich darunter permanente oder semi-permanente Modifikationen verstehen, also Tätowierungen oder (entfernbare) Piercings.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor emjay für den Beitrag:
Kaffeepause
Bewertung: 8.33%

Benutzeravatar
Stringbody
G-String Träger
Beiträge: 82
Registriert: Do 17. Mai 2018, 14:49
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Koblenz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Körperschmuck

Beitrag von Stringbody » Mi 26. Sep 2018, 08:33

Sind Buttplugs auch Körperschmuck?

Benutzeravatar
Autofahrer
G-String Träger
Beiträge: 72
Registriert: Do 24. Mai 2018, 11:39
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: (fast) dauernd unterwegs...
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Körperschmuck

Beitrag von Autofahrer » Mi 26. Sep 2018, 09:56

Stringbody hat geschrieben:
Mi 26. Sep 2018, 08:33
Sind Buttplugs auch Körperschmuck?
Auch wenn ein dekoratives sichtbares Ende vom Plug den Darmausgang zieren würde - ich zähle Plugs eher zu den Toys.

Antworten