Reisebericht Fuerteventura

Postet hier eure Urlaubsberichte, Stringtipps und Erfahrungen! Egal ob von Baggersee, Fluss, Schwimmbad oder Strand.
Antworten
Purgatorio
Stringträger
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 19:25
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Reisebericht Fuerteventura

Beitrag von Purgatorio » Do 6. Jun 2019, 07:01

So, nachdem meine Frau und ich seit kurzem wieder aus Fuerteventura zurückgekehrt sind, möchte ich Euch an unseren tollen Erlebnissen teilhaben lassen.
Wir waren schon einmal vor einigen Jahren auf Fuerteventura, allerdings trugen weder meine Frau noch ich damals Strings am Strand - das sollte jetzt anders sein! Es war schon beim Packen unserer Sachen klar, dass wir am Strand beide ausschließlich Strings tragen würden - meine Frau hatte mehrere schicke Stringbikinis von Skinzwear im Gepäck, ich meine Joe Snyder Strings. Allerdings war noch nicht ganz klar, ob sich die Gelegenheit ergeben würde, auch am Pool Strings zu tragen, denn das hatten wir beide noch nie gemacht. Doch diesbezüglich ergab sich eine Situation, die ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht schöner hätte ausmalen können… doch dazu gleich mehr!
Wir waren an der Südost-Küste in Costa Calma in einer (nicht ganz so großen) Apartmentanlage mit Pool. Hierbei muss man wissen, dass die Apartmentanlage zweigeteilt ist und durch eine Straße (Sackgasse) „getrennt“ ist. Im einen Bereich sind zwei Pools, einer extra für Kinder. Wir waren im anderen Teil der Anlage ebenfalls mit einem Pool (sozusagen der „Erwachsenenpool“, auch wenn das nirgends ausdrücklich erwähnt ist).
Am zweiten Tag nach unserer Anreise kamen wir nachmittags vom Strand und einer längeren Strandwanderung bis zu einer Lagune wieder in unser Apartment zurück. Als ich mich gemütlich auf den Balkon setzte und auf das Meer und den Pool blickte, waren am Pool nur drei Leute: Außer einem jungen spanischen Pärchen so um die Mitte/Ende 20 lag in der Ecke noch ein älterer Herr. Die junge Spanierin, eine hübsche Dunkelhaarige, lag dort oben ohne und hatte ein schwarzes Bikinihöschen mit weißen Einfassungen am Rand und schmalen Bändchen seitlich an, das - soweit ich es von vorne erkennen konnte - schon mal sehr knapp war. Später ging sie am Pool auf und ab und posierte für ihren Freund, der mit dem Handy Fotos machte. Dabei zeigte sich, dass das Bikinihöschen ein ziemlich knapper String mit Mini-Dreieck hinten war - Wow!!! Wenig später kam eine sportliche, schlanke blonde Frau dazu, sie trug ein weißes Bikini-Oberteil und hatte sich einen dunkelroten Pareo um die Hüften gewickelt. Als sie an der Liege langsam den Pareo ablegte, trug sie darunter einen passenden weißen String, und zwar einen ebenso knappen mit schmalen Bändern seitlich und einem kleinen Dreieck hinten - der Hammer!!!!! Witzigerweise verstaute sie ihre hübschen blonden langen Haare noch etwas umständlich unter einer dieser Plastik-Sportbadekappen, bevor sie artig unter die Dusche ging und anschließend in den Pool stieg und dort ihre Bahnen zog.
Ich wurde jetzt langsam etwas nervös und fragte meine Frau, ob wir nicht noch eine Runde im Pool schwimmen wollten. Meine Frau meinte nur, dass sie gerade genau denselben Vorschlag machen wollte. Geschwind zogen wir uns beide wie selbstverständlich unsere String-Badesachen an und eilten runter zum Pool. Ich breitete mein Handtuch auf der Liege neben der Dunkelhaarigen aus, die gerade mit ihrem Handy beschäftigt war. Sie hat glaube ich auch ein Foto von mir gemacht, als ich gerade mit dem Rücken zu ihr stand.
Was soll ich sagen - es war einfach herrlich, gemeinsam im Pool zu schwimmen. Später kam noch ein Herr in Badeshorts dazu, der sich als der Mann der blonden im weißen String-Bikini herausstellte, sodass wir am Ende sieben Leute am Pool waren, davon vier im String - wir waren so gesehen sogar in der Überzahl!!!!!
So, das war’s erst mal für’s Erste. Wir haben die Insel später auch noch mit einem Mietwagen erkundet, von dem einen oder anderen Erlebnis an den diversen Stränden kann ich Euch ein anderes Mal berichten…..
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Purgatorio für den Beitrag (Insgesamt 7):
Martin1978JoeyStringSpoonman78wilddieb6emjayBistring69speedobi
Bewertung: 58.33%

JoeyString
Stringträger
Beiträge: 49
Registriert: So 27. Mai 2018, 22:51
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Reisebericht Fuerteventura

Beitrag von JoeyString » Do 6. Jun 2019, 11:57

Danke für deinen tollen Bericht! Ich bin gespannt, was du an den Stränden erlebt hast!

leostring
G-String Träger
Beiträge: 110
Registriert: Fr 18. Mai 2018, 15:01
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Reisebericht Fuerteventura

Beitrag von leostring » Do 6. Jun 2019, 17:45

@Purgatorio: gratulation zu diesem positiven bericht. bitte mehr davon. das ist eine tolle motivation für alle stringträger, die sich immer noch mit irgendwelchen unnötigen zweifeln rumplagen. man sollte natürlich immer darauf achten, wo und mit welchem string man sich zeigen kann. aber so was funktioniert durchaus besser als viele skeptiker sich einreden. weiterhin viel spass beim tragen und beim schwimmen in strings, auch zuhause.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor leostring für den Beitrag:
Bistring69
Bewertung: 8.33%

immerstring
G-String Träger
Beiträge: 78
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 11:23
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Reisebericht Fuerteventura

Beitrag von immerstring » Mo 10. Jun 2019, 02:44

Das klingt prima! 8-)
Viele Grüße
Immerstring

-------------------------------------------
Immer nur String! 8-)

Purgatorio
Stringträger
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 19:25
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Reisebericht Fuerteventura

Beitrag von Purgatorio » Mi 12. Jun 2019, 06:50

leostring hat geschrieben:
Do 6. Jun 2019, 17:45
@Purgatorio: gratulation zu diesem positiven bericht. bitte mehr davon. das ist eine tolle motivation für alle stringträger, die sich immer noch mit irgendwelchen unnötigen zweifeln rumplagen. man sollte natürlich immer darauf achten, wo und mit welchem string man sich zeigen kann. aber so was funktioniert durchaus besser als viele skeptiker sich einreden. weiterhin viel spass beim tragen und beim schwimmen in strings, auch zuhause.
In der Tat! Es war für uns auch die ultimative Motivation zum Schwimmen in Strings am Pool. Glücklicherweise haben wir diese Situation am Pool gleich am Anfang unseres Urlaubs erlebt, insofern war es für uns später selbstverständlich, im String im Pool zu schwimmen. Diese Situation war übrigens der reine Zufall, dass gleich zwei Frauen im String-Bikini am Pool waren, danach ergab sich so etwas nicht mehr. Die Dunkelhaarige und ihr Freund sind zwei Tage später abgereist, die Blonde im weißen String-Bikini habe ich danach nicht mehr gesehen.
JoeyString hat geschrieben:
Do 6. Jun 2019, 11:57
Danke für deinen tollen Bericht! Ich bin gespannt, was du an den Stränden erlebt hast!
An den verschiedensten Stränden habe ich erlebt, wie die Leute uns mehr oder weniger offensichtlich beobachtet haben. Wenn meine Frau und ich so bäuchlings dalagen, habe ich meist mein Baseball-Cap als Sonnenschutz tief ins Gesicht gezogen. In Verbindung mit meiner Sonnenbrille muss es auf die Leute wohl den Eindruck erweckt haben, dass wir beide schlafen, erlaubte mir aber einige interessante Beobachtungen der Leute um uns herum. Auch habe ich sehr oft erlebt, dass Leute von uns ein Foto gemacht haben - und hier waren es fast ausschließlich die Frauen, die zum Handy gegriffen haben. Die Situation hierbei war fast immer dieselbe: Zunächst haben sie nach langsamer Annäherung etwas "scheinheilig" in irgendeiner Richtung ein Foto gemacht, um sich dann am Schluss nochmal schnell zu uns umzudrehen und ein Foto in unsere Richtung zu schießen.
Interessant war auch eine Situation am Strand in Las Playitas: Eine Familie mit zwei Kindern spazierte so am ansonsten recht wenig bevölkerten Strand entlang. Der Sprache nach zu urteilen waren es am ehesten Holländer. Auf unserer Höhe angekommen, standen die Frau und der Mann einige Zeit da und beobachteten ihre Kinder, die am Meer Muscheln sammelten oder so (die Kinder nahmen übrigens in keinster Weise Notiz von uns). Ich lag gerade auf dem Bauch, meine Frau neben mir saß gerade da und blickte aufs Meer. Der Mann warf immer wieder mal einige verstohlene Blicke zu mir herüber. Als meine Frau dann aufstand, um im Meer baden zu gehen, und dabei exakt an dem Mann in nächster Nähe vorbei ging, blickte der Mann zuerst meiner Frau hinterher. Sein Blick wechselte etwas irritiert mehrmals in schneller Folge von meiner Frau zu mir und wieder zurück - er schien also unseren "Partnerlook" folgerichtig erkannt zu haben. Daraufhin flüsterte er seiner Frau irgendwas ins Ohr, was der Frau ein vergnügtes Grinsen ins Gesicht zauberte. Das lässt Raum für Interpretationen...
Übrigens Danke an dieser Stelle für Euren positiven Rückmeldungen!
Noch ein tolles Erlebnis hatten wir auch bei einem Ausflug auf die Isla de los Lobos, aber dazu vielleicht ein anderes Mal mehr...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Purgatorio für den Beitrag (Insgesamt 5):
Spoonman78Martin1978Wolpertingeremjayspeedobi
Bewertung: 41.67%

Wiko61
Stringträger
Beiträge: 44
Registriert: Do 17. Mai 2018, 12:15
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Nordhorn
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Reisebericht Fuerteventura

Beitrag von Wiko61 » Mi 12. Jun 2019, 13:05

Danke für den tollen Bericht.
Wir planen auch gerade unseren Spanien Urlaub und freue mich schon darauf im Badestring am Strand zu liegen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wiko61 für den Beitrag:
Martin1978
Bewertung: 8.33%

Erik777
Stringträger
Beiträge: 14
Registriert: Do 22. Nov 2018, 20:44
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Reisebericht Fuerteventura

Beitrag von Erik777 » So 16. Jun 2019, 19:39

Ja, ja, die Frauen schauen schon ganz gerne mal, diese Erfahrung hab ich auch schon gemacht:

Vor nicht allzu langer Zeit lag ich mal an einem Strand in Griechenland, bäuchlings auf einer Liege und im String.
Hinter mir spazierte ein Pärchen vorbei (so Mitte/Ende 40) die ich nur aus den Augenwinkeln wahrgenommen habe.
Die Frau blieb dann "ganz unauffällig" hinter mir stehen. Ihr Mann wollte sie anscheinend zum Weitergehen animieren, worauf sie deutlich vernehmbar meinte (auf Deutsch!): "Jetzt lass mich doch mal gucken!".

Fand ich sehr lustig. Scheinbar wusste sie nicht dass ich auch Deutscher bin und sie verstehe, jedenfalls hatte sie offensichtlich großes Interesse daran, meinen nackten trainierten Arsch zu begutachten. :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erik777 für den Beitrag (Insgesamt 3):
Martin1978Bistring69speedobi
Bewertung: 25%

JoeyString
Stringträger
Beiträge: 49
Registriert: So 27. Mai 2018, 22:51
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Reisebericht Fuerteventura

Beitrag von JoeyString » Mi 26. Jun 2019, 11:11

@Purgatorio: Ich bin immer noch gespannt auf deinen Bericht zum Ausflug auf der Isla de los Lobos ;)

Purgatorio
Stringträger
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 19:25
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Reisebericht Fuerteventura

Beitrag von Purgatorio » Fr 28. Jun 2019, 15:59

JoeyString hat geschrieben:
Mi 26. Jun 2019, 11:11
@Purgatorio: Ich bin immer noch gespannt auf deinen Bericht zum Ausflug auf der Isla de los Lobos ;)
Ja, stimmt... ich habe Euch jetzt schon etwas warten lassen, aber nach einer Zeit "offline" will ich gerne noch über unseren Ausflug auf die Isla des los Lobos berichten:
Die Isla des los Lobos liegt wenige Kilometer vor der Nordostküste von Fuerteventura. Wie schon mal erwähnt, waren meine Frau und ich auch dort schon mal vor einigen Jahren, allerdings damals noch nicht im String. Diese Insel ist wunderschön zum Wandern und als "Höhepunkt" kann man nach einer ca. 2-3stündigen Umrundung der Insel einschließlich Besuch des Leuchtturms im Norden und Besteigung eines Vulkanbergs den Tag an der herrlichen Playa des la Concha (wörtlich "Muschelstrand") ausklingen lassen. Hierbei handelt es sich um eine weite, geschützte Lagune mit türkisblauem Wasser. Warum ich etwas aushole, hat einen Grund; damals - also vor einigen Jahren - gefiel mir der Strand zwar sehr gut, jedoch hielt ich das Publikum und die vorherrschende Bademode für arg "zugeknöpft" (mich und meine Frau nicht ausgenommen, denn wir hatten ja auch damals "normale" Badesachen und keine Strings an). Also sah ich nach unserer diesjährigen ausgiebigen Wanderung dem Besuch dieses herrlichen Strands etwas mit gemischten Gefühlen entgegen, da ich mich fragte, wie die "Stimmung" diesmal dort sein würde. Diesmal hatten wir aber ausschließlich unsere String-Badesachen dabei. Es sollte sich aber zeigen, dass der Strand und das "Publikum" dort sich von einer ganz anderen Seite zeigen sollte....
Als wir an den Strand kamen, sah ich diesmal zu meiner großen Überraschung bereits links und rechts etwas versteckt hinter aufgetürmten Steinrondellen (die dort im laufe der Jahre als Windschutz aufgetürmt wurden) zwei junge Frauen, die dort im String oben ohne lagen. Meine Frau und ich postierten uns unsererseits vor einem weiter vorne gelegenen Steinhaufen, breiteten unsere Handtücher aus und zogen uns unsere Badesachen an. Als ich dann schon eine ganze Zeit so auf dem Rücken lag und auf die Ellenbogen gestützt den Strand beobachtete, kam ein jüngeres Paar, die sich exakt wenige Schritte vor uns postierten. Sie unterhielten sich in einer Sprache, die wie russisch klang. Sie war hübsch mit langen schwarzen Haaren und trug ein schwarzes Sport-Bustier und eine schwarze, fast bis zu den Knien reichende Radlerhose. Die beiden waren außerdem bepackt mit einer kompletten Schnorchelausrüstung einschließlich riesiger Flossen und Neopren-Shorty. Die beiden blickten immer wieder mal verstohlen zu meiner Frau und mir herüber und musterten (nach meinem Eindruck) ausgiebig meine Badehose. Da ich (im Gegensatz zu meiner Frau, die bäuchlings dalag) auf dem Rücken lag, vermutete ich schwer, dass sie sich dachten ("Kann das sein, dass nicht nur sie, sondern auch er einen String anhat?"). Jedenfalls drehten die beiden mit Blick zum Meer mir wieder ihren Rücken zu, als die junge Frau sich - mir kam vor betont langsam wie in Zeitlupe - sich ihre Radlerhose auszog und dabei ihr hübscher Po im schwarzen String zum Vorschein kam. Die beiden gingen zunächst in der Lagune baden, kamen aber schon bald wieder heraus, um sich den Neopren anzuziehen und zum Schnorcheln verschwanden - schade, dass mir der schöne Anblick nur so kurz vergönnt war!
Um uns herum waren übrigens jede Menge anderer junger Frauen, die reihenweise ihre Bikini-Oberteile auszogen. Später gingen zwei Frauen die zunächst oben ohne waren, sogar komplett nackt baden. Als ich später (als Ebbe war) in der nur knietiefen Lagune badete, filmte eine Frau sich selbst ausgiebig mit einem Selfie-Stick, wobei sie nach meinem Empfinden besonders darauf achtete, mich immer wieder mal im Hintergrund im Bild mit einzufangen - mir war das aber in diesem Moment nicht unangenehm.
Merke: Die "Stimmung" an einem Strand, den man einmal in einer gewissen Situation erlebt hat, kann in einem anderen Moment schon wieder ganz anders sein - in unserem Fall könnte es durchaus sein, dass wir unsererseits einen kleinen Teil zum "offeneren" Verhalten der anderen beigetragen haben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Purgatorio für den Beitrag (Insgesamt 8):
Martin1978wilddieb6emjaySpoonman78Bistring69Wiko61speedobiMisterThong76
Bewertung: 66.67%

Antworten