Badestring und der Körper dazu

Fragen, Erlebnisse & Erfahrungen rund um den String als Bademode.
Benutzeravatar
Thongfan82
G-String Träger
Beiträge: 97
Registriert: Do 13. Jun 2019, 16:27
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Badestring und der Körper dazu

Beitrag von Thongfan82 » Di 5. Mai 2020, 11:53

Hallo zusammen,

ich wollte mich mal zu einem Thema äußern, welches mir immer wieder im Kopf hin und her geht. Zugleich hoffe ich hier keinen Shitstorm loszutreten, denn das will ich nicht - es sind nur Gedanken, die mir durch den Kopf gehen und von denen mich interessieren würde, wie ihr dazu steht.

Es ist die Frage, ob man sich mit jedem Körper im String (draußen) präsentieren sollte!?

Versteht mich nicht falsch, ich bin wahnsinnig tolerant und jeder soll machen, was er möchte! Uneingeschränkt alle Stringträger bewundere ich für unseren Mut, zu unserer Vorliebe zu stehen!

Dennoch denke ich, dass ein String, als Badebekleidung getragen nur gut aussieht, wenn man den passenden Körper hat. Als Unterwäsche ist alles fein, aber nach außen präsentiert denke ich mir sehr oft bei so manchem Stringträger "bitte nicht!" Das hat übrigens nichts alleine mit Männern im String zu tun - es geht mir auch so bei manchen Frauen. Von unseren ganz normalen Problemzonen spreche ich hier bewusst gar nicht - die haben wir alle!

Jetzt habe ich viel Glück und kann mich selber nicht beschweren, denn Körpergröße und Gewicht passen sehr gut zueinander. Bei so manchen Begegnungen musste ich aber schon keine ganz normalen Problemzonen mehr sehen, sondern konnte kaum noch den String vor Haaren und Masse erkennen. Da war dann leider nichts mehr mit Ästhetik zu finden.

Da frage ich mich: schwindet dann vielleicht eher das echte Tragegefühl und Wohlbefinden dem Wunsch nach sexuellem Exhibitionismus?

Diese Selbstdarstellung wiederum bewirkt, dass wir als Stringträger eben oft damit assoziiert werden. Selbiges gilt meiner Ansicht nach auch für extreme, Micro- und durchsichtige Strings, die dann am besten auch noch mit Cockring am Strand/See getragen werden.

Ich habe einfach in den vergangenen Wochen diverse Reaktionen erlebt und gesehen. Bei mir war der String nie ein Thema - egal ob mich Freunde damit das erste Mal am See getroffen haben, oder ich dort wertere Leute kennenlernte, der String war nur minimal, also wenn überhaupt, nur ein Randthema.

Bei anderen Stringgenossen (vorsichtig ausgedrückt ohne irgendeinen Hauch von Ästhetik) in der Umgebung bemerkte ich in deren Umgebung allerdings die typischen Reaktionen, wie Lachen, Schmunzeln und Kopfschütteln.

Ich bin gespannt, wie ihr hierzu steht.

LG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Thongfan82 für den Beitrag (Insgesamt 8):
Bistring69muckelalexc70matzematze999AlorsSeezeichen1mariobwMartin1978
Bewertung: 57.14%

Benutzeravatar
reddevil83
Stringträger
Beiträge: 31
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 09:26
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Wien Umgebung
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Badestring und der Körper dazu

Beitrag von reddevil83 » Di 5. Mai 2020, 14:04

Ich persönlich seh das ganze ähnlich.
Es soll bitte jeder tragen was er will, aber manchmal denk ich mir auch ob so extrem knappe Teile (die nicht mehr wirklich viel der Phantasie überlassen) wirklich notwendig sind, zumindest an Seen oder Stränden an denen Kinder und Familien die Mehrzahl sind.

Oft hab ich auch das Gefühl, dass die Strings auch knapper werden, umso fülliger die Träger sind, was oft nicht mehr viel mit Ästhetik zu tun hat.

Ich weiß dass ich nicht die Traumfigur fürs Badestring tragen habe, bin aber gerade dabei den Körper entsprechend zu formen und so im großen und ganzen nicht oft im Badestring unterwegs.


Insgesamt muss ich aber definitiv sagen, jedem den der Anblick von Strings stört (bzw unästhetische Körper darin) soll nicht hinsehen. Man muss ja nicht hinsehen.

Und wie mein Vorredner schon gesagt hat, jeder der sich im String in die Öffentlichkeit geht ist mutig und ist sich bewusst dass sein Kleidungsstück womöglich unerfreuliche Reaktionen hervor rufen kann.

Ich hoffe dass ich niemanden mit dieser Aussage kränke, ist absolut nicht meine Absicht. Aber zum Nachdenken darf es ruhig anregen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor reddevil83 für den Beitrag (Insgesamt 3):
Thongfan82muckelMartin1978
Bewertung: 21.43%

Benutzeravatar
TimeToLive
G-String Träger
Beiträge: 90
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 12:42
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Offenburg
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal
Kontaktdaten:

Re: Badestring und der Körper dazu

Beitrag von TimeToLive » Di 5. Mai 2020, 18:55

Ich kann die Gedanken meiner zwei Vorposter nachvollziehen und bin der gleichen Meinung.

Für mich persönlich war schon zu Beginn meines Stringtragens - vor mittlerweile über 16 Jahren klar - dass zum String eine schlanke/sportliche Figur gehört. Auslöser war damals ein Stringträger mit einer sportlichen und ansehnlichen Figur und selbstbewusstem Verhalten, den ich im Urlaub auf Gran Canaria am Pool liegen sah. Er hat mein Weltbild ordentlich ins Wanken gebracht, da ich zuvor männliche Stringträger nur mit vielen Haaren, viel Bauch und gockelndem Auftreten in Verbindung gebracht hatte.

Erst durch die Begegnung damals wurde mir klar, dass auch Männer problemlos Strings tragen können, ohne dem Klischee des "typsichen" Strinträgers zu entsprechen. Bis heute ist für mich das öffentliche Stringtragen einer der Hauptgründe, warum ich auf Figur, Sport und Ernährung achte und auch meine Körperbehaarung entferne. Den häufig zu hörende Spruch "Mit 30 geht's abwärts, dann kommen die Kilos" konnte und kann ich für mich nicht bestätigen - sicherlich auch aufgrund des Stringtragens.

Im Laufe der Zeit habe ich zudem immer wieder die Erfahrung gemacht, dass es Leute mit einer ästhetischen Figur auf jeden Fall leichter haben und ihr String eher toleriert oder gar akzeptiert wird, getreu dem Motto "er/sie kann sich den String wenigstens leisten".
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TimeToLive für den Beitrag (Insgesamt 4):
Thongfan82MisterThong76Bistring69Martin1978
Bewertung: 28.57%
LG
Thomas
TimeToLive

alexc70
Stringträger
Beiträge: 14
Registriert: Mo 22. Apr 2019, 21:59
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Badestring und der Körper dazu

Beitrag von alexc70 » Mi 6. Mai 2020, 21:27

Meiner Meinung nach ist es schon so das manche lieber keinen String in der Öffentlichkeit tragen sollten. Nicht das es mich jetzt stören würde, aber mit einem halbwegs Körperbau und gepflegtem Äußeren kommt der String einfach besser rüber. Ein Stringträger will ja mit dem String ja gut aussehen und auch behaupte ich etwas Sex-Appeal ausstrahlen, und da gehört dann einfach mehr dazu als nur ein String.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor alexc70 für den Beitrag:
Martin1978
Bewertung: 7.14%

Benutzeravatar
emjay
String Fanatiker
Beiträge: 608
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 19:50
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 219 Mal
Kontaktdaten:

Re: Badestring und der Körper dazu

Beitrag von emjay » Mi 6. Mai 2020, 22:13

Ich habe mich dazu schon einmal geäußert, finde das aber nicht mehr. Eventuell war es noch in TimeToLives Forum.

Für mich gibt es drei generelle Aspekte:

1. Kleidung kann situationsbedingt gewählt werden und sollte situationsbedingt angemessen sein

Klar, zum Schwimmen kann man problemlos einen Badeslip, eine Badepants oder eine Jammer anziehen. Ein Badestring erfüllt auch seinen Zweck, hat aus meiner Sicht eine "eingebaute" Begründung aber nur beim Sonnenbad. An einem eher "trockenen" Ort wie einer Strandbar ist möglicherweise längere, lockerere, festere Bekleidung (z. B. eine Boardshorts) praktischer oder sogar angemessener. Beim Wechsel vom Strand in nahe gelegene Geschäfte gilt: No shoes, no shorts, no service!

2. Kleidung sollte zum Körperbau passen, zumindest wenn man gemäß "üblicher Ansicht" vorteilhaft aussehen will

Es gibt unterschiedliche Körpertypen, und auch bei top Fitness sieht der eine Stil dann oft besser aus als der andere. Es gibt hier wie immer unterschiedliche Meinungen, aber auch eine Art "übliche Ansicht". Neben dem Schnitt spielen auch Farbe und Muster eine Rolle, z. B. im Zusammenspiel mit der Hautfarbe bzw. dem Bräunungsgrad. Bei Oberbekleidung gibt es im Gegensatz zum Badestring eine "natürliche" Grenze. Ein Bodybuilder sähe in einer Slim-Fit-Jeans vielleicht wie eine Presswurst aus, nur kommt er gar nicht rein, sodass sich die Frage letztlich nicht stellt. Badebekleidung und insbesondere Strings sind hier viel "verzeihender", aber nur was das Reinschlüpfen angeht.

3. Je mehr man von sich zeigt, desto mehr lenkt man die Aufmerksamkeit auf sowohl den unbekleideten als auch den restlichen bekleideten Teil

Kurz gesagt, wenn das Fettgewebe sich links und rechts vom Teardrop-String vorbeimogelt, läuft für mein Empfinden etwas schief. Ebenso finde ich es nicht schön, wenn die Stoffmenge so klein ist, dass sich die Schambehaarung an den Seiten zeigt (lässt sich natürlich auch durch (Teil-)Rasur lösen). Minimalstrings, welche das Ziel verfolgen, die Genitalien zu präsentieren (in maximaler Ausprägung dann als Missile- oder Torpdeostring mit Cockring drunter) gehen für mich gar nicht. Selbst am vielzitierten Baggersee hätte ich dafür kein Verständnis.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor emjay für den Beitrag (Insgesamt 2):
matzematze999Martin1978
Bewertung: 14.29%

Benutzeravatar
Spoonman78
Bulgestring Träger
Beiträge: 491
Registriert: So 20. Mai 2018, 15:44
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Hollern-Twielenfleth
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 268 Mal

Re: Badestring und der Körper dazu

Beitrag von Spoonman78 » Do 7. Mai 2020, 00:01

Schwierige Gemengelage...

Grundsätzlich gilt ja immernoch: Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Es ist aber gemeinhin schwierig, sich komplett in einen Betrachter hineinzuversetzen. Und da fängt das Dilemma an. Statt zu reflektieren, wird dann der eigene Standard bzw. das eigene Ästhetikempfinden als Maß genommen.

Nur so ist dann zu erklären, daß irgendein kalkweißer Spargeltarzan mit Flachhintern in nem String am Strand herumturnt oder ein Mensch Typ Walross mit Pelzbesatz im Teardrop im Schwimmbad auf der Liegewiese döst.

Toleranz ist hier natürlich ein Stichwort, aber über Geschmack lässt sich halt nicht streiten. Was der Eine als gerade noch ok ansieht, ist beim Anderen schon jenseits von Gut und Böse.

Es gibt also wahrscheinlich nicht den einen Körperbau, der das Stringtragen erlaubt, sondern es muß erstmal jeder für sich selbst entscheiden, ob er einen String als Badebekleidung anziehen möchte. Und dann wäre es wünschenswert, wenn derjenige dann kurz innehält und sich fragt, ob es sinnvoll ist als Muskelprotz mit 45er Oberarm und Beinen, wo Elefanten neidisch wären, einen Itsybitsytinymicro-String zu tragen.

Ich finde auch nicht, dass man einen String nur auf der Liegewiese beim Sonnenbad tragen kann - nein, man kann ihn auch wunderbar zum Schwimmen in Chlortunke tragen, denn eins ist ja wohl sicher: Der String ist megabequem und lässt jedwede Bewegung zu.

Im Endeffekt würde ich sagen, dass vieles geht, aber nicht alles sein muss. Und wenn man da ein bisschen mit Augenmaß rangeht, ist Baden im String eine für alle Beteiligten annehmbare Sache.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Spoonman78 für den Beitrag (Insgesamt 3):
maximusmatzematze999Martin1978
Bewertung: 21.43%

Benutzeravatar
emjay
String Fanatiker
Beiträge: 608
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 19:50
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 219 Mal
Kontaktdaten:

Re: Badestring und der Körper dazu

Beitrag von emjay » Do 7. Mai 2020, 07:38

So wollte ich das mit dem Badestring auch nicht verstanden wissen: Ich meinte vielmehr, dass man sich nicht "krampfhaft" auf die eine, überall passende Badebekleidung festlegen und diese dann unter allen Umständen anziehen sollte.

Gewiss kann man mit einem String toll schwimmen (nackt natürlich auch), aber wenn jemand fragen würde, täte ich mich (im Gegensatz zum Sonnenbad) schwer, etwas außer "gefällt mir halt" zu antworten. Aber das ist das Thema "Antwort auf Badestring-Bemerkungen", was es ja auch schon gibt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor emjay für den Beitrag (Insgesamt 3):
Spoonman78matzematze999Martin1978
Bewertung: 21.43%

haenschen15.4
Microstring Träger
Beiträge: 222
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 17:44
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Münsterland
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Badestring und der Körper dazu

Beitrag von haenschen15.4 » Sa 9. Mai 2020, 08:20

Es kommt darauf an, wo man ist. An der Seite des Baggersees, die ich ab und an besuche sind 95% ohne alles. Sogar MTB Radler die vorbeikommen. Auffälligerweise tragen dort nur recht junge Besucher Badesachen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor haenschen15.4 für den Beitrag:
Martin1978
Bewertung: 7.14%

leostring
Microstring Träger
Beiträge: 234
Registriert: Fr 18. Mai 2018, 15:01
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Badestring und der Körper dazu

Beitrag von leostring » Di 12. Mai 2020, 23:31

hallo, liebe verfechter des schönen körpers im string. ich finde es ja gut, dass ihr euren körper pflegt, um im string eine gute figur zu machen. doch ich glaube, hier wird eher ein luxusproblem diskutiert. klar, wer sieht nicht gerne eine schöne frau und/oder einen gutgebauten mann im string. aber die realität sieht nun mal anders aus. die allermeisten menschen haben keine modelfigur. wenn es da nur um schönheit geht, dann dürften sich alle diese menschen nicht in badekleidung zeigen, weil sie alle nicht dem schönheitsideal entsprechen. dabei ist es egal ob es sich um einen stringbikini/string oder badeanzug/badeshort handelt. allerdings hat jeder mensch das recht, sich so zu geben, wie er/sie es für richtig hält. das betrifft das aussehen und die kleidung. also jeder nach seinem geschmack, auch wenn er/sie sich damit blamiert. das müssen wir dann eben so respektieren und tolerieren, auch wenn es uns nicht gefällt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor leostring für den Beitrag (Insgesamt 2):
AdagioForStringsMartin1978
Bewertung: 14.29%

Renato
Microstring Träger
Beiträge: 169
Registriert: Di 13. Aug 2019, 15:52
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Heidiland im Rheintal
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal

Re: Badestring und der Körper dazu

Beitrag von Renato » Di 12. Mai 2020, 23:52

leostring hat geschrieben:
Di 12. Mai 2020, 23:31
aber die realität sieht nun mal anders aus. die allermeisten menschen haben keine modelfigur. wenn es da nur um schönheit geht, dann dürften sich alle diese menschen nicht in badekleidung zeigen, weil sie alle nicht dem schönheitsideal entsprechen.
Das Leide an der Sache ist, so wenigstens mein Eindruck, dass sich die Grösse so mancher in der Öffentlichkeit getragener Strings umgekehrt proportional zum Körperfettanteil der Träge verhält, ganz im Gegenteil zum Provozierenden und der Transparenz dieser Stoffresten, sich sich durchaus proportional zum BMI verhalten. Auf gut deutsch: Je fetter der Träger, desto kleiner, transparenter und provozierender der String ... :shock:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Renato für den Beitrag (Insgesamt 2):
muckelThongfan82
Bewertung: 14.29%

Antworten