Das schlimmste Mal im Badestring

Fragen, Erlebnisse & Erfahrungen rund um den String als Bademode.
Benutzeravatar
emjay
String Fanatiker
Beiträge: 615
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 19:50
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal
Kontaktdaten:

Das schlimmste Mal im Badestring

Beitrag von emjay » Mi 16. Mai 2018, 21:34

Das schlimmste Mal war natürlich, als ich im olivgrünen Olaf Benz Quickquid (meinem "Premieren-Modell" aus dem anderen Thread) in einem kleinen Hallenbad nach der Toilettenpause (da war ich offenbar erst erspäht worden) ermahnt wurde, eine andere Badehose anzuziehen. Hab dann lieber das Bad ganz verlassen.

Aber das Erlebnis wäre zu "einfach", von daher küre ich:

In einem vollbesetzten Freibad fasste ich mir wiederum ein Herz und wagte mich in einem schwarzen Olaf Benz BLU 0910 in die Menge. Zum Becken musste man einen recht steilen Hang hinunter, wollte man nicht den Umweg über die Treppe und am Familienbecken vorbei nehmen. Bereits hier kamen Kommentare einer sich aufhaltenden Gruppe Jugendlicher ("dreh dich doch mal um"). Keine Ahnung, in welche Richtung das gehen würde, also unbeirrt weiter.

Duschen und ab ins Becken, kein Problem. Schwimmen dito. Oh Mann, waren da viele Leute im Freibad, wie sollte ich da bloß "jemals" wieder raus und zurück in die Umkleide kommen?

Nun ja, es musste ja irgendwann sein, und da ich nicht den leicht feuchten und demzufolge etwas rutschigen Hang emporsteigen wollte, womöglich noch an der gleichen Gruppe vorbei, entschied ich mich zum Weg über die Treppe, also an den Familien vorbei. Aus der Ferne hörte ich irgendwas wie "muss das sein" oder "kann der sich keine Badehose anziehen". Es geht jetzt nicht um die exakte Wortwahl, aber mir war klar, dass ich jemandes Missfallen erregt hatte. Also nur noch möglichst unbeirrt die Treppe rauf und ohne auffällige Hast in die Umkleide, in die vermeintliche Sicherheit.

WC-Besuch und Dusche waren auch hier kein Problem, aber als ich in den eigentlichen Umkleidebereich trat, wimmelte es dort von Kindern. Nach "Tanga-Alarm" war ich umzingelt und wurde zunächst neugierig beäugt, auch gefragt, warum ich sowas tragen würde, ob ich das cool fände usw. Ohne allzu großes Gespräch verschwand ich in der Kabine und zog mich um.

Die Kinder waren derweil verschwunden, aber als ich sie dann auf dem Weg zum Auto wieder einholte, hatten sie ihre Überraschung überwunden und betitelten mich als "Tanga-Mann" und stellten Vermutungen über meine sexuelle Orientierung an (ihr dürft raten, in welche Richtung das ging).

Bei diesem Besuch ist zwar nichts wirklich Schlimmes passiert, aber hier hatte ich doch Muffensausen ob des gefühlten "Gefangen-seins" in der Masse der "normal" Bekleideten. Noch Tage nach dem Badbesuch gingen mir Gedanken durch den Kopf, ob jemand z. B. von den Jugendlichen mal eben ein Foto gemacht und mit entsprechenden Kommentaren versehen irgendwo hochgeladen haben könnte.

buttock
G-String Träger
Beiträge: 84
Registriert: Mo 21. Mai 2018, 20:40
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Das schlimmste Mal im Badestring

Beitrag von buttock » Mo 21. Mai 2018, 22:17

Also wenn ich sowas lese muss ich sagen: Auf so einen Spießrutenlauf hab ich keine Lust. Stringen nur am Badesee und am Meer - unter der Sonne wo String auch Sinn macht. Freibad mit Halbstarken - never ever.

Extrem-Microstringer
Stringträger
Beiträge: 34
Registriert: Di 22. Mai 2018, 12:53
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Das schlimmste Mal im Badestring

Beitrag von Extrem-Microstringer » Di 22. Mai 2018, 20:38

Wie schätzt du das Alter der "Täter" ein?

Benutzeravatar
emjay
String Fanatiker
Beiträge: 615
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 19:50
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das schlimmste Mal im Badestring

Beitrag von emjay » Di 22. Mai 2018, 21:07

Also der Begriff "Täter" scheint mir hier unpassend, schließlich gab es kein rechtlich falsches Verhalten.

Das Alter der Gruppe kann ich schwer einschätzen, würde sie aber wirklich eher als Kinder denn als Jugendliche bezeichnen. (Ich rede hier von der Gruppe in der Umkleide, nicht von den Jugendlichen auf der Wiese.)

Alex86
Stringträger
Beiträge: 6
Registriert: Di 22. Mai 2018, 20:59
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Das schlimmste Mal im Badestring

Beitrag von Alex86 » Do 24. Mai 2018, 16:16

Nicht ganz so schlimm

Das schlimmste Mal im Badestring würde ich jetzt nicht sagen, es war eher unangenehm oder auch ein bisschen peinlich, die Erfahrung.
Wie ich schon im Vorgängerforum geschrieben habe, habe ich mich vor einigen Jahren, schätze es war 2008, um ein Mädchen bemüht, das nach einigem hin und her sich auch tatsächlich mit mir im Freibad verabredet hatte. Sie war, wie ich fand, hübsch, vor allem aber auch aufgeschlossen und nicht in Konventionen denkend, dachte ich jedenfalls.
Wenn ich mich zum schwimmen oder sonnen mit jemandem verabrede, informiere ich normalerweise vorher über meine Vorliebe für Badestrings. In ihrem Fall habe ich mir diese Information geschenkt. Hätte ich besser nicht getan. Jedenfalls als sie mich in meinem Badestring sah, machte sie einen Aufstand, wurde richtig nervig im Freibad und flippte fast aus. Sie forderte mich auf eine "normale Badehose" anzuziehen, oder "sie wäre weg". Was soll ich sagen, ich verbrachte den Rest des Tages alleine im Freibad und war tatsächlich das erste Mal richtig erschüttert, wie jemand aus solch einem banalen Grund solch einen Aufstand machen konnte.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Alex86 für den Beitrag:
Eron
Bewertung: 7.14%

Benutzeravatar
trm_string
Microstring Träger
Beiträge: 249
Registriert: Do 17. Mai 2018, 22:54
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das schlimmste Mal im Badestring

Beitrag von trm_string » Do 24. Mai 2018, 16:33

Alex86 hat geschrieben:
Do 24. Mai 2018, 16:16

Jedenfalls als sie mich in meinem Badestring sah, machte sie einen Aufstand, wurde richtig nervig im Freibad und flippte fast aus.

Wenn ich mich richtig erinnere, hast Du eine Vorliebe für ziemlich knappe Strings.

Hast Du am beschriebenen Tag so ein knappes Modell, oder ein etwas moderateres Modell gewählt ?
.

Alex86
Stringträger
Beiträge: 6
Registriert: Di 22. Mai 2018, 20:59
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Das schlimmste Mal im Badestring

Beitrag von Alex86 » Do 24. Mai 2018, 17:49

Hi trm_string,
du hast Recht, seit 3-4 Jahren trage ich auch knappere Strings ohne aber dass sie wirklich minimalistisch sind, z.B. den Triangle NeonGelb von Tangaland. Den würde ich aber auch heute nicht zu einem ersten Date tragen. Damals hatte ich verhältnismässig viel Stoff um die Hüften, Strings eher solche in Slipform.Diese Erfahrung mit dem Mädchen war für mich einzigartig. Es gab weitere, die teilten meine Leidenschaft für Strings auch nicht, haben sie aber akzeptiert.

Benutzeravatar
trm_string
Microstring Träger
Beiträge: 249
Registriert: Do 17. Mai 2018, 22:54
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das schlimmste Mal im Badestring

Beitrag von trm_string » Do 24. Mai 2018, 18:06

.
So wie Du es jetzt beschreibst, wäre das Problem wahrscheinlich nur mit einer "richtigen Badehose" (sprich: Badesack) zu vermeiden gewesen.

Das wäre dann wohl eine richtige Herausforderung gewesen . . . Wie viele Nutzer dieses Förums wären bereit gewesen, einen solchen Preis zu zahlen ?
.

Alex86
Stringträger
Beiträge: 6
Registriert: Di 22. Mai 2018, 20:59
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Das schlimmste Mal im Badestring

Beitrag von Alex86 » Do 24. Mai 2018, 20:23

Da sind wir uns ja dann einig.
Allerdings wäre es in meinem Fall daran gescheitert, dass ich keine "traditionelle" Badehose damals hatte.
Aber als Freundin oder was auch immer wäre sie für mich unter der Bedingung sowieso nicht in frage gekommen.
LG Alex

Benutzeravatar
Normal
Stringträger
Beiträge: 48
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 18:58
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Das schlimmste Mal im Badestring

Beitrag von Normal » So 27. Mai 2018, 22:10

... zählt eigentlich nicht zum Thema, aber irgendwie doch.

Gestern war ich im Freibad mit einer Badehose. Ins Freibad gehe ich selten und wenn, dann ohne String.
Ich war mit meiner Tochter von 10 bis 14:30 dort und daheim dann die Entdeckung: Mist, zu meiner tollen Olaf Benz Sunstring Tanline hat sich ganz dezent noch eine zarte Badehosen-Tanline gesellt. Igitt! So schnell geht das???
Daheim dann gleich in den schwarzen BLU 1200 und ab auf die Terasse.

Das war mein schlimmstes String-Erlebnis dieses Wochenende.

Achso, im gesamten Bad hatten fast alle Männer Shorts an, die Frauen normale Bikinis und die Jugendlichen diese tollen Kartoffelsäcke mit den herausschauenden Baumwoll-Unterhosenzwiebelsäcken. Eklig!

Nix mit 2/3 PoBedeckung oder weniger. Schade eigentlich.

Antworten