Im String zum Arzt (oder zum Masseur oder Physiotherapeuten)

Fragen, Erlebnisse & Erfahrungen rund um den String als Unterwäsche.
JulianBe95
Stringträger
Beiträge: 7
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 16:13
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Im String zum Arzt (oder zum Masseur oder Physiotherapeuten)

Beitrag von JulianBe95 » Di 7. Jul 2020, 08:30

Ich war gestern erstmalig zur Massage im String und kann die positiven Erfahrungen absolut bestätigen. Während ich mich in der Bauchlage befand, schob die Masseurin den String wortlos einfach ein Stück nach unten, um gut an den Bereich des unteren Rückens heran zu kommen. Als sie fertig mit der Massage war gab es allerdings noch eine Überraschung: Sie zog den String wieder nach oben, allerdings ziemlich hoch über die Hüfte und gab mir auf diese Weise - von ihr allerdings vermutlich unbeabsichtigt - fast einen kleinen Wedgie. So kanns laufen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor JulianBe95 für den Beitrag:
Martin1978
Bewertung: 7.14%

Benutzeravatar
Kaffeepause
G-String Träger
Beiträge: 51
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 10:32
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Re: Im String zum Arzt (oder zum Masseur oder Physiotherapeuten)

Beitrag von Kaffeepause » Sa 8. Aug 2020, 11:33

Mal wieder ein Erfahrungsbericht: Derzeit plagen mich gar arge Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbel.

Beim Orthopädie-Facharzt wurde zunächst geröngt. Dies hat eine Arzthelferin durchgeführt. Wegen der ganzen Masken und Schutzbrillen ist es schwer, das Alter zu schätzen, aber ich vermute, dass sie nicht älter als Ende 20 ist. Zum Röntgen musste ich die Hose ausziehen. Es gab keinen Kommentar zum String, sondern sie hat mit Routine das Röntgengerät eingerichtet und mich angewiesen, wie ich liegen solle.

Später hat der Arzt die Behandlung durchgeführt, wozu die Hose zwecks Spritze ebenfalls etwas heruntergelassen werden musste. Eine der Spritzen musste da angesetzt werden, wo das String-Hüftband lag, also hat er es einfach ein wenig nach unten gezogen. Auch von seiner Seite kam keinerlei Reaktion bezüglich String. Dabei ist dieser Arzt einer, der einen sehr lockeren Umgang pflegt und die Dinge konkret anspricht und erklärt, was auch sehr dazu beiträgt, dass ich mich bei ihm mit meinen Beschwerden in guten Händen fühle.

Bei einer länger zurückliegenden Behandlung, zu der ich das T-Shirt zwecks Spritzen in den Rücken ablegen musste, hat er gescherzt, dass ich so ein paar Piekser doch aushalten würde, weil ich ja auch die Piercings überstanden habe (habe Brustwarzen-Piercings). Ich sagte, die Piercings habe eine Frau gestochen. Da meinte er, dass es ja vorteilhaft sei, dass ich auf dem Bauch läge und ihn nicht anschauen brauche ... und so gingen die Sprüche hin und her. Das entspannt die Atmosphäre ungemein. Außerdem ist er ein sehr guter Arzt und die Spritzen waren kaum zu spüren, haben aber sehr gut geholfen. Also wäre ich über einen Spruch über den String nicht verwundert gewesen und hätte da locker "rausgeben" können, ohne mich in irgend einer Weise unangenehm dabei zu fühlen. Ich bin schon seit einigen Jahren bei ihm in Behandlung, wenn was am "Gestell" ist. Er kennt mich also gut und weiß, wie wir miteinander umgehen können. Aber es kam bezüglich meiner Unterwäsche keine Reaktion, sondern die Behandlung wurde professionell durchgeführt.

Der Arzt hat dann noch ein MRT angeordnet, da er in meinem Fall vermutete, dass eine Bandscheibe im Spiel ist. Auch bei dem Termin bin ich im String erschienen (ist bei dem Orthopäden in der Praxis) und auch da keine Reaktion auf meinen String, auch nicht bei der anschließenden Behandlung.

Ich hatte jedes Mal einen eher großzügig geschnittenen und blickdichten String an, z. B. einen Badestring BLU 1658 von Olaf Benz.

Also, bezüglich String beim Arzt habe ich bislang keinerlei negative Erfahrung gemacht. Eher würde ich mich etwas zieren, weil ich leider etwas "aus der Form" geraten bin und mit meinen 55 Jahren halt keine "klassische Stringfigur" (was auch immer man darunter verstehen will) mehr habe. Aber ich bin der Meinung, dass mir dies nicht "verbietet", außschließlich Strings als Unterwäsche zu tragen. Die Leute in den Berufen, in denen sie nah an Menschen arbeiten, sehen wahrscheinlich täglich so viel, dass ein String eher keine Besonderheit darstellen dürfte. Und wenn ich das Gefühl hätte, jemand würde sich davon düpiert fühlen, würde ich es direkt ansprechen und vermutlich die Praxis wechseln.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kaffeepause für den Beitrag (Insgesamt 2):
emjayimmerstring
Bewertung: 14.29%
"Passwörter sind wie Unterwäsche. Du darfst sie keinen sehen lassen, musst sie regelmäßig wechseln und solltest sie nicht mit Fremden tauschen."
(Technik-Blogger Chris Pirillo)

Benutzeravatar
Jean
Stringträger
Beiträge: 7
Registriert: Di 22. Mai 2018, 09:23
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Im String zum Arzt (oder zum Masseur oder Physiotherapeuten)

Beitrag von Jean » Mi 9. Sep 2020, 14:23

Seit langer Zeit gehe ich zum Arzt, Masseur, Osteopathen, Dermatologen immer im String. Es ist die am besten geeignete Unterwäsche. Ich versuche, nichts allzu Provokatives zu tragen, ich trage oft Badestrings, die ich auch in der Öffentlichkeit tragen könnte.

Diese Woche habe ich vergessen, dass ich zu meiner Masseurin gehen sollte. Ich trug einen Badestring, der etwas klein war, aber es gab keine Reaktion.

Man darf sich vor Reaktionen nicht fürchten. Bis jetzt habe ich immer gute Erfahrungen gemacht ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jean für den Beitrag (Insgesamt 3):
Martin1978wilddieb6Christian
Bewertung: 21.43%

Marcello 247
Stringträger
Beiträge: 6
Registriert: Di 11. Aug 2020, 19:20
Barvermögen: Gesperrt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Im String zum Arzt (oder zum Masseur oder Physiotherapeuten)

Beitrag von Marcello 247 » Fr 25. Sep 2020, 10:34

Ich war gestern auch bei einen Arzt. Musste meine Adern am Bein kontrollieren lassen. Ich dachte mit kurze Hose bin ich gut bedient. Brauche die bestimmt nicht ausziehen.
Wurde dann von einer jungen Schwester ca 20 aufgerufen. Sie machte die Vorarbeit am Bein. Musste Blutdruck messen. Erst sagte sie Hosen aus, dan wieder kann ich doch anlassen. Aber dann sagte sie. Ist besser wenn sie Hose ausziehen. Und legen sich auf den Bauch auf der liege. Hatte roten Bruno banani String an. Sie hat nix gesagt. Hatte ja selber string unter ihrer weißer Hose. Sie ging dann wo sie fertig war. Ich saß kurz auf der liege.
Dann kam die Ärztin. Sie hat dann Ultraschall am Bein machen müssen. Dazu musste ich mich auf den Protest stellen der relativ hoch war und stande mit Kopf zu ihrer Richtigung, sah den String bis jetzt nur von vorn. Dann wollte sie noch den Oberschenkel machen bis zum Becken. Wo sie das gel da verteilte schob sie den string etwas nach oben und sagte
Passende String Unterhose haben sie da an. Wo sie mich noch nicht von hinten sah. Aber dann musste ich mich noch umdrehen mit rücken zu ihr. Und dann sagte sie nochmal. Also doch ein string. Machte dann normal ihre Untersuchung weiter. Am Schluss musste ich noch das shirt ausziehen wegen wiegen. Und da sagte sie den string können sie anlassen, der hat so wenig Stoff und wiegt nichts. Vg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Marcello 247 für den Beitrag (Insgesamt 4):
Bistring69Martin1978Wolpertingermuckel
Bewertung: 28.57%

haenschen15.4
Microstring Träger
Beiträge: 222
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 17:44
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Münsterland
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Im String zum Arzt (oder zum Masseur oder Physiotherapeuten)

Beitrag von haenschen15.4 » Fr 25. Sep 2020, 13:51

Bei mir war die Voruntersuchung der Beinkrampfadern im Herbst 2018 (im weißen Tanga). Die beiden Operationen folgten im Dezember 2018. Es wird vorher bis zur Leiste “angezeichnet“. Zum Glück geriet ich an einen Arzt, der eigentlich schon in Rente war (große Erfahrung). Läßt man die Krampfadern nicht prüfen bzw. behandeln, riskiert man im Alter ein “offenes Bein“. Die Ops waren teuer: 1600€ / Bein

Antworten